2019

Bilder aus 2019


Berichte aus 2019

 

Zwei neue Dan-Träger im Budokai Worms

 

Am 07. Dezember 2019 absolvierten Yannick Henry und Chris Wippich erfolgreich die Prüfung zum Schwarzgurt.

Für beide, die seit vielen Jahren Karate betreiben und auch im Wettkampf äußerst erfolgreich sind, war es der krönende Abschluss im Karate im Jahr 2019.

 

Wir gratulieren ganz herzlich und danken den Trainern Thomas Diehm und Klaus Gawlick für ihren unermüdlichen Einsatz. Ohne diese beiden wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.


 

Erfolgreicher Jahresabschluss der Sportler des Budokai Worms

Die Karatekas des Budokai Worms holen sich vier Siege und weitere 6 Podestplätze beim 27. Internationalen Odenwald Cup

Am 14. Dezember 2019 fand der 27. Internationale Odenwald Cup statt, bei dem über 350 Sportler aus 65 Vereinen aus 4 Nationen starteten. Der Budokai Worms trat mit insgesamt 7 Sportlern in den Kategorien Kata und Kumite an. Die Teilnehmer wurden in die Altersklassen Minis (bis 8 Jahre), Kinder (9 bis 11 Jahre) und Schüler (12 bis 14 Jahre), Jugend (15 bis 17 Jahre), Erwachsene(18 bis 29 Jahre) und Masterklasse (ab 30 Jahren) unterteilt. Darüber hinaus erfolgte eine Unterscheidung nach den Gürtelgraduierungen.

Begonnen wurde mit der Kategorie Kata.

Bei den Minis startete Jamie Bender. Er zeigte eine tolle Leistung, und belegte in seiner Kategorie (weibl./Weiß- u. Gelbgurte) einen hervorragenden dritten Platz.

In der Kategorie Kinder startete Elias Fingerle in der Kategorie der Weiß- und Geldgurte. Wie auch schon in den Turnieren davor überzeugte er die Kampfrichter mit seinen Techniken und holte sich verdient den Sieg. Mika Köcher startete in der Kategorie der Blaugurte. Mit seinen souveränen Leistungen zeigte er, dass er zurecht in diesem Jahr Deutscher Vizemeister wurde und holte sich ungefährdet den Sieg.

Ayat Gheit-Aly startete in der Kategorie Schüler weibl., Grün- und Blaugurte. Nach einer gewonnen ersten Runde, verlor sie ihren Kampf in Runde zwei. Ihr gelang jedoch der Einzug in die Trostrunde, wo sie sich den dritten Platz sichern konnte.

Im anschließenden Kumite holte sich Elias Fingerle noch einen dritten Platz. Mika Köcher gelang auch in seiner Kategorie der Einzug in das Finale. In einem hart umkämpften Match verlor er erst in der letzten Sekunde und sich den zweiten Platz.

Aber nicht nur die jungen Sportler überzeugten.

Sarah Müller startete in den Kategorien der Erwachsenen und der Masterklasse jeweils in der Kategorie der Weiß- und Gelbgurte. In der Masterklasse musste sie sich erst im Finale geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. In der Erwchsenen-Kategorie ließ sie sich den Sieg nicht nehmen.

Virginia Henry holte sich den zweiten Platz in der Kategorie der Masterklasse ab Braungurt.

Gemeinsam mit Bärbel Bach starteten beide noch im Team und holten sich auch dort den Sieg.

Mit insgesamt 10 Podestplätzen wurden die Erwartungen von Trainer Thomas Diehm erfüllt und waren ein gelungener Jahresabschluss für den Verein Budokai Worms.


 

5 erste und 2 zweite Plätze bei 7 Starts der Karateka des Budokai Worms beim 8. Köllertaler Karate Cup

Am 9. November trat Trainer Thomas Diehm mit 6 Sportlern den Weg zum Köllertaler Karate Cup an.

Los ging es mit der Kategorie Kata. Jamie Bender startete in der Altersklasse U8. Er zeigte eine tolle Leistung und holte sich souverän den ersten Platz. Auch Elias in der Altersklasse U10 zeigte auf welch hohem Niveau er Karate kann. Er ließ seinen Gegnern in den Vorrunden und im Finale keine Chance und holte sich verdient den Sieg. Mika Köcher und Tayler Gervasi traten bei in der Altersklasse U12, zunächst in verschiedenen Pools, an. Beide setzen sich souverän in den Vorrunden durch und standen sich dann im Finale gegenüber. Beide zeigten hervorragende Katas, letztendlich konnte sich Mika bei den Kampfrichtern durchsetzen und wurde Erster.

Auch Ayat Gheit-Aly setzte sich in der der Alterklasse U16/U18 weiblich mit starken Katas durch und wurde ebenfalls Erste. Yannick Henry startete in der Altersklasse U16/U18. Erst musste sich nur mit einem Rückstand von 0,2 Punkte geschlagen geben, wurde aber Zweiter.

Somit holten alle Starter in Kata auch einen Podiumsplatz.

Im Anschluss startete Mika Köcher noch in Kumite in der Altersklasse U12 bis 38 kg. In doch zum Teil hart umkämpften Begegnungen musste Mika sein ganzes Können zeigen. Dennoch hatte er das bessere ende für sich und holte sich auch den Sieg.

Trainer thomas Diehm war mit den Ergebnissen seiner Sportler mehr als zufrieden.

 


Mika Köcher wird beim ersten Start bei einer Deutschen Meisterschaft Vizemeister im Karate

 

Am 28.09.2019 fand die Deutschen Karate-Meisterschaft der Schüler in Bielefeld statt.

Der Budokai Worms wurde von Mika Köcher und Tayler Gervasi vertreten.

Mika Köcher ging hierbei im Kata-Einzel, im Kata-Team sowie im Kumite-Einzel an den Start, Tayler Gervasi startete im Kata-Team.

Für Mika war es der erste Einzelstart in der Altersklasse U12. Insgesamt 33 Kämpfer starteten hier. Er kämpfte sich souverän durch die Vorrunden und konnte sich von Kampf zu Kampf mehr steigern. Als es um den Kampf für den Einzug ins Finale ging, legte er nochmals nach und zog verdient in das Finale ein.

Bevor es für ihn aber zum Finalkampf ging, startete er noch mit seinen zwei Teamkameraden, Tayler Gervasi von SKA Saarpfalz und Maximilian Hentschel von St. Wendel. Gemeinsam konnten sie sich durch die Vorrunden kämpfen und kamen in das kleine Finale, für den Kampf um den 3. Platz. Leider mussten sie sich gegen USV Erfurt geschlagen geben und konnten sich den 5. Platz erkämpfen.

Nach den Kata-Wettbewerben ging es in der Kategorie Kumite U12 männlich -38kg Einzel für Mika weiter. Es begann für ihn sehr gut, seinen ersten Kampf gewann er direkt mit 8:0 Kampfrichterstimmen für sich. Den Kampf danach musste er sich leider geschlagen geben. Dieser Gegner kam leider nicht ins Finale, also endete es für Mika hier.

Am Abend standen dann die Finalkämpfe an. Mika zeigte eine sehr starke Enpi mit der er sehr zufrieden war. Sein Gegner, David Stapel von TSG 1885 Neu Isenburg E.V., zeigte eine starke Gojushiho Dai. Mit nur 0,9 Punkten Unterschied musste Mika sich geschlagen geben. Dennoch gab es keinen Grund zur Traurigkeit. Der Vizemeistertitel war vor dem Start der Deutschen Meisterschaft nicht abzusehen und die Freude daher umso größer. Einen großen Dank geht hier an den Heimtrainer Thomas Diehm und den Landeskadertrainer Arthur Hannibal für die intensive Vorbereitung.

 

 


Der Erfolg des Budokai Worms geht weiter

 

Bei 2 Turnieren holten die 6 Sportler 3 Siege und einen dritten Platz

 

Am 14.09.2019 starteten 6 Karateka des Budokai Worms bei 2 Turnieren. Beim 9. Internationalen Top Fighter Cup gingen Mika Köcher, Tayler Gervasi und Ayat Gheit-Aly an den Start. Der Top Fighter Cup ist ein hochrangiges internationales Turnier, bei dem über 400 Sportler aus 77 Vereinen und 5 Nationen an den Start gehen

 

Mika Köcher und Tayler Gervasi starteten in der Kategorie Kata U12 männlich in zwei verschiedenen Pools. Gewertet wurde erstmalig nach dem neuen Punktesystem des WKF. Mika kämpfte sich durch die Vorrunden, konnte sich für die Trostrunde qualifizieren, da musste er sich wegen eines kleinen Wacklers aber geschlagen geben und erreichte somit den 5. Platz. Bei Tayler, der zwei schöne Katas zeigte, reichte es leider ganz knapp nicht für in die Trostrunde. Dadurch belegte er den 7. Platz.

Im Anschluss starteten beide noch mit Maximilian Hentschel in der Disziplin Kata Team U14 männlich. Das Team konnte sich in der Vorrunde gut durchsetzen und zog ins Finale ein. Auch hier ließen sie ihren Gegnern keine Chance und erreichten somit zusammen den 1. Platz.

 

Ayat Gheit-Aly, die in der Kategorie Kata U16 weiblich kämpfte, hatte dieses Mal leider kein Glück und schied in den Vorrunden schon aus.

Zum Schluss startete Mika Köcher nochmals in Kumite U12 -38kg männlich. Hier hatte er starke Gegner, konnte sich aber trotz allem durchsetzen und zog verdient ins Finale ein. Hier standen sich Mika und sein Kata-Team-Kollege Maximilian gegenüber. Dadurch, dass Mika den ersten Punkt machte, gewann er diesen Kampf auch nach einem 1:1-Unentschieden und holte sich hier den Sieg.

Elias Fingerle sowie Maxime und Yannick Henry starteten auf dem 2. SKA Kata Talentcup in Rülzheim.

Elias, der in der Kategorie U10 8.-7. Kyu männlich startete, konnte sich in den Vorrunden, bei der im Modus „jeder gegen jeden“ souverän durchsetzen und zog ins Finale ein. Auch hier zeigte er nochmals eine starke Kata und holte sich den Sieg.

 

Maxime Henry startete in der Altersklasse U16 ab 5. Kyu männlich, konnte sich leider nicht so gut durchsetzen, konnte sich aber den 5. Platz erkämpfen. Bei Yannick Henry in der Altersklasse U18 ab 5. Kyu männlich, lief es etwas besser, er erkämpfte sich in seiner Altersklasse den 3. Platz.

Insgesamt waren Trainer und Betreuer zufrieden mit der gesamten Leistung ihrer Sportler. Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle.


Siegreicher Tag für die Karatekas des Budokai Worms

Die Karatetalente holen sich vier Siege und vier weitere Podestplätze bei neun Starts

Am 07.09.2019 fand das 28. Internationale Bambini Turnier in Bous statt, an dem über 100 Sportler aus 15 Vereinen starteten. Der Budokai Worm nahm mit fünf Karatekas in verschiedenen Kategorien teil.

Es ging direkt los mit Jamie Bender, der in Kumite am Ball in der Altersklasse U8 startete. Er kämpfte sich stark durch die Vorrunden musste sich aber in dem Kampf für ins Finale geschlagen geben und belegte somit den 3. Platz. Elias Fingerle, der zeitgleich auf einer anderen Kampffläche, im der Altersklasse U10 an den Bällen startete, musste sich auch in den Vorrunden geschlagen geben, konnte aber in die Trostrunde einziehen, hier legte er sich nochmal ins Zeug und konnte seinen Kampf um den 3. Platz mit 3:0 Kampfrichterstimmen für sich entscheiden.

Danach startete Jamie in der Kategorie Kata U8 und erkämpfte er sich auch hier den 3. Platz. Elias ließ in der Kata Kategorie seinen Gegnern keine Chance, zog verdient ins Finale ein. Auch diesen Kampf entschied er mit 3:0 Stimmen für sich und holte sich somit den Sieg.

 

Anschließend ging mit Mika Köcher und Tayler Gervasi in der Disziplin Kata U12 männlich weiter. Mika, kämpfte sich sicher durch die Vorrunden und zog ins Finale ein. Tayler, der seinen ersten Kampf direkt gegen den Zweitplatzierten hatte, verlor leider diesen Kampf, konnte aber in die Trostrunde einziehen. Im kleinen Finale musste er sich leider auch hier knapp geschlagen geben und wurde somit Fünfter.

Mika, zeigte im Finale gegen einen starken Gegner aus Belgien nochmals eine starke Kata, gewann diesen Kampf und belegte den 1. Platz.

 

Direkt im Anschluss war Mika nochmal dran in der Kategorie Kumite männlich bis 38kg. Hier ließ er seinen Gegnern keine Chance und zog ohne Gegenstimmen ins Finale ein. Wie im Kata Finale standen sich dieselben Gegner wieder gegenüber. Auch hier konnte er sich konsequent durchsetzen und gewann den Kampf mit 5:0 Stimmen und sich einen weiteren Sieg.

Im Anschluss waren die Kata-Teams dran. Hier starteten, Maximilian Hentschel, Mika Köcher und Tayler Gervasi in der Altersklasse U12. In den Vorrunden ließen sie gemeinsam ihren Gegnern keine Chance und zogen verdient ins Finale ein. Im Finale legten die drei Jungs sich nochmals ins Zeug, zeigten ihre stärkste Kata, gewannen diesen Kampf mit 4:1 Kampfrichterstimmen.

 

Ayat Gheit-Aly, die in der Kategorie Kata U16 weiblich startete, musste sich leider knapp in der Vorrunde geschlagen geben, konnte sich dann aber den 3. Platz erkämpfen.

 

Insgesamt waren Trainer und Betreuer mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Sportler.

 


6 Siege und einen 3. Platz

Am Samstag fand die Saarland Meisterschaft der Schüler in Schiffweiler statt. Für zwei unserer Sportler, ging es um die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft im September. Morgens, fing es an mit den Kata Kämpfen. Elias Fingerle, der in der Kategorie Kata U10 männlich startete, konnte sich in den Vorrunden sicher durch kämpfen und zog verdient ins Finale ein. Auch hier zeigte er eine starke Kata und belegte somit den 1. Platz. Gleichzeitig, starteten Mika Köcher und Tayler Gervasi auf einer anderen Kampffläche in der Kategorie, Kata U12 männlich. Da, die Auslosung sehr ungeschickt für uns ausgelost war, mussten im ersten Kampf direkt Mika und Tayler gegeneinander antreten. Diesen Kampf gewann Mika, was aber noch nicht hieß, dass Tayler nicht die Gelegenheit hatte um, um den 3. Platz zu Kämpfen. Mika, der auch in den weiteren Kämpfen seinen Gegnern keine Chance ließ zog sicher ins Finale ein. Somit zog Tayler, trotz der Auslosung in die Trostrunde ein und konnte in den nächsten drei Kämpfen sein können zeigen. Er ließ seinen Gegnern keine Chance und erkämpfte sich verdient den 3. Platz. Im Finale standen sich Mika und Maximilian Hentschel gegenüber, die im laufe des tages noch als Team zusammen mit Tayler starteten. Mika gewann den Kampf mit 3:0 Kampfrichterstimmen für sich und somit belegte er den 1. Platz und hat sich in dieser Kategorie für die Deutsche Meisterschaft qualifieziert. Danach starteten die drei Jungs, Maximilian, Mika und Tayler im Team U12/U14. Hier mussten sie eine Kata mit Bunkai zeigen. Da, ein Team nicht angetreten ist, standen wir direkt im Finale gegen KG Bous. Diesen spannenden Kampf gewann, mit 3:0 Stimmen unser Team also, belegten sie zusammen den 1. Platz. Als nächstes startete Elias in der Kategorie, Kumite am Ball U10 männlich. Nach seinen ersten drei gewonnen Kämpfen, zog er ins Finale ein. Hier stieß er auf einen sehr flincken Gegner aber, er konnte sich inerhalb von 30 Sekunden durchsetzen und belegte nochmals den 1. Platz. Am Mittag, ging es weiter mit den Kumite Kämpfen. Hier startete Mika in der Kategorie, Kumite männlich +32kg, seinen ersten Kampf gewann er mit 10:2 Stimmen und zog ins Finale ein. Auch diesen Kampf gewann er und erkämpfte sich nochmals den 1. Platz was wieder für ihn, eine qualifizierung der Deutschen Meisterschaft hieß. Am Ende des Nachmittags, standen noch die kämpfe Kumite Team U12/U14 an. Mika, der in dem Team von KG Heiligenwald mit Emilian Heintz und Maximilian Otte startete, kämpften sich die Vorrunde durch und zogen ins Finale ein. Dieses Team Finale bestitten, KG Heiligenwald gegen KD Bous, alle drei Karatekas gewannen ihren Kampf und belegten somit einstimmig den 1. Platz. Nochmals Herzlichen Glückwunsch an unsere Sportler und Teamkameraden, Trainer und Betreuer waren sehr zufrieden mit der Gesamtleistung.


Zweite fünfte Plätze bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend, Junioren und U21

 

Am 18. und 19. Mai 2019 startete Trainer Thomas Diehm mit fünf Sportlern bei der Deutschen Meisterschaft.

Ahmad Marwadi begann den Wettbewerb in der Kategorie Kumite U21 bis 75 kg. Er kämpfte sich bis in das Poolfinale durch und musste sich erst dort dem späteren Deutschen Meister geschlagen geben. Im anschließenden Kampf um Platz 3 konnte er seine Vorrundenleistungen leider nicht wiederholen und verlor leider den Kampf.

In der Kategorie Kata gingen Maxime Henry und Ayat Gheit-Aly in der Altersklasse der Jugend an den Start. Yannick Henry und Chris Wippich starteten bei den Junioren. In dem erstmals im Punktesystem ausgeführten Wettkampf konnten sich die Brüder Yannick und Maxime Henry leider nicht durchsetzen und schieden in der ersten Runde aus.

Chris und Ayat kamen in der ersten Runde unter die besten Vier und zogen somit in die nächste Runde ein. Dort zeigten sie sehr gute Leistungen, konnten sich jedoch leider nicht erneut unter die besten vier Sportler kämpfen. Am Ende stand für Ayat ein 11. Platz bei ihrer ersten Teilnahme in der Jugend. Bei Chris fehlten nur 0,1 Punkte zum Einzug in die nächste Runde. Er wurde bei seinem ersten Start in der Junioren-Altersklasse somit Neunter. Bis diesen Ergebnissen waren Sportler und Trainer jedoch zufrieden.

Zum Abschluss stand noch der Teamwettbewerb auf dem Plan. Yannick, Maxime und Chris setzen sich hier im Punktesystem durch und standen am Ende im kleinen Finale im Kampf um Platz 3. Sie zeigten eine tolle Kata „Kanku Sho“ sowie eine spektakuläre Anwendung. Leider war dies nicht genug, um die Kampfrichter zu überzeugen. Sie verloren den Kampf und wurden somit Fünfte. Ein Ergebnis, dass doch für Enttäuschung sorgte, da das Team eine tolle Leistung zeigte und eine Medaille wirklich verdient gehabt hätte.

 


Sieg!

Gestern starte Ahmad Mawardi bei den Rheinland-Pfalz Open 2019 24. Krokoyama-Cup 2019 in der Kategorie, Kumite U21 Individual Male -75kg. Seinen ersten Kampf, gegen den Schweizer Benoît Berset, gewann er mit 3:2 Stimmen. Somit war er Poolsieger und zog direkt ins Finale ein. Dort, traf er auf den Slowenen David Podsklan, diesen Kampf gewann er ohne Gegenstimmen 2:0 und erkämpfte sich den 1. Platz. Hiermit nochmals herzlichen Glückwunsch zum verdienten Sieg.


Zwei Podestplätze von den Sportlern des Budokai Worms beim 13. Internationalen Westerwald Cup

Am 13. April 2019 starteten vier Karatekas des Budokai Worms beim 13. Internationalen Westerwald-Cup.

Mika Köcher und Tayler Gervasi starteten in der Kategorie Kata U12 männlich, Tayler gewann seine ersten drei Kämpfe ohne Gegenstimmen, musste sich aber bei dem Kampf zum Einzug ins Poolfinale geschlagen geben. Er konnte trotz allem in die Trostrunde einziehen. Diesen Kampf verlor er leider auch und belegte somit den 5. Platz. Mika Köcher gewann seine zwei ersten Kämpfe auch ohne Gegenstimmen, und auch das Poolfinale gewann er auch mit 4:1 Stimmen und zog somit ins Finale ein. Hier traf er auf den Belgier Vadislav Anisimov, diesen Kampf gewann er souverän mit 5:0 Kampfrichterstimmen und holte sich somit den Sieg.

Direkt danach war Ayat Gheit-Aly in der Kategorie Kata U14 weiblich dran, leider verlor sie direkt ihren ersten Kampf. Ihre Gegnerin verlor in den Vorrunden auch, so konnte Ayat nicht in die Trostrunde einziehen.

Mika Köcher startete auch in der Kategorie Kumite U12 -38Kg männlich Er gewann die ersten beiden Kämpfe souverän. Im dritten Kampf, bei dem er ebenfalls in Führung lag, er holte sich die vierte Verwarnung in den letzten zwei Sekunden und wurde somit von diesem Kampf disqualifiziert. Er konnte zwar in die Trostrunde einziehen aber, diesen Kampf verlor er und holte somit Platz 7.

Am Abend startete Ahmad Mawardi in der Kategorie Kumite Senior -75kg männlich. Den ersten Kampf verlor er zwar gegen den späteren Sieger Walid Deghali mit 2:1, konnte aber in die Trostrunde einziehen. In den dortigen beiden Kämpfen ließ er seinen Gegnern keine Chance und gewann verdient ohne Gegenstimmen mit 8:0 und holte sich damit verdient den dritten Platz.

Betreuer und Trainer waren mit der gezeigten Leistung zufrieden. Nochmals herzlichen Glückwunsch an die Sportler und ein Dank an die Trainer für die Vorbereitung.


Großer Erfolg bei 2 Turnieren für die Karateka des Budokai Worms

Die Sportler des Budokai Worms holen bei der Saarlandmeisterschaft 3 Landesmeistertitel sowie 5 weitere Podestplatzierungen, die Jüngsten holen sich 4 Siege beim Heian Kata Cup.

Am 9. März fand die Saarlandmeisterschaft ab der Altersklasse U16 statt, bei der Trainer Thomas Diehm mit 5 Sportlern an den Start ging. Hier ging es vor allem um die Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren, der U21, der Leistungsklasse und der Masterklasse. Gleichzeitig starteten die 3 jüngsten Leistungssportler beim Heian Kata Cup in Frankfurt.

Bei der Saarlandmeisterschaft begannen Maxime Henry und Ayat Gheit-Aly in Kata in der Altersklasse U16. Maxime verlor gegen den späteren Saarlandmeister in der ersten Runde konnte sich aber für die Trostrunde qualifizieren. Hier verlor er leider den Kampf um Platz 3 knapp und wurde somit Fünfter. Ayat gewann ihre erste Runde, musste sich allerdings in der zweiten Runde geschlagen geben. In der Trostrunde ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance und holte sich verdient den dritten Platz.

In der Altersklasse U18 gingen Yannick Henry und Chris Wippich an den Start. Während Yannick sich souverän in das Finale durchkämpfte, musste sich Chris nach gewonnener erster Runde in der zweiten Runde geschlagen geben. Yannick zeigte im Finale eine tolle Leistung, musste sich jedoch geschlagen geben und wurde Zweiter. Für beide bedeutete die Platzierung jedoch die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft. Gemeinsam mit Maxime Henry starteten beide noch als Kata-Team und holten sich auch hier den Sieg.

In der Altersklasse Ü45 weiblich ging Virginia Henry an den Start. Hier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gekämpft und Virginia erkämpfte sich einen hervorragenden zweiten Platz und somit die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft der Masterklasse.

Zum Abschluss ging Ahmad Marwadi in Kumite in der Altersklasse U21 und in der Leistungsklasse bis 75 kg im Einzel an den Start sowie gemeinsam mit dem Verein St. Wendel im Team.

In der Leistungsklasse holte er zwei souveräne Siege und musste sich erst im Kampf um den Einzug in das Finale geschlagen geben und wurde somit Dritter. In der Leistungsklasse steigerte er sich noch einmal und holte sich ungeschlagen den Titel. Auch im Teamwettkampf zeigte er keine Schwächen und holte sich gemeinsam mit dem St. Wendel den Landesmeistertitel. Auch für ihn bedeutete dies die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft in der U21 und in der Leistungsklasse.

Zur gleichen Zeit gingen Elias, Tayler Gerwasi und Mika Köcher unter der Betreuung von Jugendwartin Sarah Müller beim Heian Kata Cup an den Start. Bei diesem Nachwuchsturnier wird nach Alter und Gürtelgraduierung unterschieden und im Punktesystem gewertet. Elias, Tayler und Mika zeigten sehr gute Leistungen und holten sich in ihren Kategorien ungefährdet den Sieg. Tayler und Mika gingen dann im Team gemeinsam mit Sebastian Becker an den Start und holten sich auch hier ungefährdet den Sieg. Dass bedeutet Platz zwei in der Vereinswertung und das mit nur drei Sportlern zeigt das hohe Niveau, auf dem sich die Sportler bei diesem Turnier bewegt haben.


Guter Start in 2019 für die Sportler des Budokai Worms

Nur 2 Starts aber auch 2 Podestplätze beim Milon Cup für die Karateka des Budokai Worms

Am 12.01.2019 starteten Chris Wippich und Mika Köcher für den Budokai Worms bei 14. Milon Cup. Mit über 450 Sportlern aus 70 Vereinen und 10 Nationen ist dies eines der hochrangigsten Turniere in Luxembourg.

Mika startete in der Kategorie Kata U10 männlich. Hier gewann er in überzeugender Manier mit jeweils 5:0, 5:0 und 3:2 Kampfrichterstimmen und zog verdient in das Finale ein. Dort musste er sich knapp mit 2:3 Kampfrichterstimmen geschlagen geben und wurde somit Zweiter.

Die Kata U16 männlich, in der Chris antrat, war von einem sehr hohen Niveau geprägt. Dennoch konnte sich Chris mit 4:1, 3:2 und 3:2 gegen die Konkurrenz durchsetzen und zog ebenfalls in das Finale ein. Dort musste auch er sich leider knapp mit 2:3 Kampfrichterstimmen geschlagen geben und belegte somit ebenfalls den zweiten Platz

Dennoch waren Sportler und Betreuer mit den gezeigten Leistungen und dem damit gelungenen Jahresauftakt mehr als zufrieden.



Aktuelle Berichte 2018

Erfolgreicher Jahresabschluss bei Odenwald Cup in Mörlenbach

Die Sportler des Budokai Worms holen 3 erste und 6 dritte Plätze bei insgesamt 7 Starts

Am 08. Dezember 2018 startete Heimtrainer Thomas Diehm mit sieben Sportlern beim Odenwald Cup, bei dem insgesamt mehr als 390 Sportler aus 65 Vereinen aus fünf Ländern antraten.

Los ging es mit Mika Köcher und Tayler Gervasi in der Kategorie Kata Kinder Grün- und Blaugurte. Tayler kämpfte sich bis in das Poolfinale seines Pools durch und musste sich erst dort geschlagen geben. In der Trostrunde erkämpfte er sich dann verdient den 3. Platz. Mika trat im zweiten Pool an und ließ seinen Gegner keine Chance und stand verdient im Finale. Auch dort setzte er sich souverän durch und gewann.

Aufgrund der verschiedenen Gürtelgraduierungen trat das kleine Team mit Sebastian Becker, Mika Köcher und Tayler Gervasi in zwei Kategorien der Kinder als Team an. Dort konnten sie sich einen ersten und einen dritten Platz erkämpfen.

Im Anschluss startete Ayat Gheit-Aly in der Kategorie Schüler weiblich Grün- und Blaugurte an. Nach dem Gewinn des ersten Kampfes verlor sie den folgenden Kampf, kam aber ebenfalls in die Trostrunde und holte sich dort verdient den 3. Platz. Maxime Henry, der in der Kategorie Schüler männlich Grün- und Blaugurte startete, hatte dieses Mal der starken Konkurrenz nichts entgegen zu setzen und wurde 7.

Das große Team mit Maxime und Yannick Henry sowie Chris Wippich ging der Kategorie der männlichen Teams ab Braungurt an den Start. Dort zeigten sie keine Nerven und holten sich ohne den Verlust einer Kampfrichterstimme den Sieg.

Im Anschluss traten Yannick Henry und Chris Wippich noch im Einzel der Kategorie Jugend männlich ab Braungurt an. Auch hier verloren beide einen Kampf in der Vorrunde. Beide kamen jedoch in die trostrunde, wo sich beide souverän den dritten Platz holten.

Mika Köcher trat im Anschluss noch im Kumite der Kinder ab Grüngurt an. Nachdem er völlig verdient die ersten drei Runden gewinnen konnte, verlor er leider den Kampf um den Einzug in das Finale. auch im kleinen Finale um Platz 3 konnte er sich nicht durchsetzen und wurde somit Fünfter.

Als Abschluss trat Sarah Müller bei ihrem ersten Turnier in der Kategorie der Erwachsenen weiblich der Weiß- und gelbgurte an und holte sich sofort einen dritten Platz.

Mit drei ersten und sechs zweiten Plätzen bei insgesamt sieben Starts waren Trainer, Sportler und Eltern mehr als zufrieden.


Prüfung zum 1. Dan

Am 1.12.2018 hat unser Sportler Till Klingler erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan bestanden.

Wir gratulieren ganz herzlich.


Deutsche Meisterschaft 2018

Unsere Teilnehmer an der Deutschen Karate Meisterschaft der Schüler und Masterklasse mit einem starken 5. Platz von Virginia Henry in der Altersklasse U35.


Bei 9 Starts holen die Sportler des Budokai Worms 8 Podestplätze beim 1. Internationalen Shotokan Akademie Kata-Talent-Cup

Am 20. Oktober 2010 fand zum ersten Mal der Internationale Shotokan Akademie Kata Talent Cup statt in Rülzheim statt, bei dem 7 Sportler des Budokai Worms unter der Leitung Ihres Trainers Thomas Diehm teilnahmen.
Unterschieden wurde nach Altersklassen und innerhalb der Altersklasse noch einmal nach der Gürtelgraduierung, um auch den Sportlern eine Chance zu geben, die noch gar nicht oder erst seit kurzem an Turnieren teilnehmen.
Los ging es für den Wormser Elias Fingerle in der Altersklasse U10 männlich bei den Weißgurten. Elias verlor leider seinen ersten Kampf, da sein Gegner sich aber in das Finale durchkämpfte, kam Elias in die Trostrunde. Dort zeigte er eine tolle Leistung und sicherte sich verdient den dritten Platz.
Tayler Gervasi ging in der Altersklasse U12 männlich bei den Grün- und Blaugurten. In tollen Kämpfen setzte er sich gegen die Gegner durch und stand völlig verdient im Finale. Auch dort ließ er seinem Gegner keine Chance und holte sich verdient den Sieg.
Mika Köcher startete in der Altersklasse U10 männlich bei den Grün- und Blaugurten und holte sich auch dort ohne den Verlust einer Kampfrichterstimme den Sieg.
Ayat Gheit-Aly startete in der Altersklasse U14 weiblich bei den Grün- und Blaugurten. Die ersten beiden Runden gewann sie souverän, bevor sie sich im Kampf um den Einzug in das Finale geschlagen geben musste. Aber in der Trostrunde spielte sie erneut ihre Stärken aus und holte sich völlig verdient den dritten Platz.
Maxime Henry und Chris Wippich starteten in der Altersklasse U 16 männlich ab Braungurt. Hier wurde im System „Jeder gegen Jeden“ gekämpft. Zum Schluss wurden die gewonnen Flaggen gezählt um den Sieger zu bestimmen. Beide zeigten starke Leistungen. Chris gewann drei von vier Wettkämpfen und musste sich im letzten Wettkampf nur durch einem vom ihm verursachten Fehler im Kata-Ablauf geschlagen geben. Somit wurde er Zweiter. Maxime gewann zwei Kämpfe und verlor zwei Kämpfe. Zum Schluss fehlte ihm eine Flagge zum Podium, er wurde Vierter.
Yannick Henry ging in der Alterkolasse U18 männlich der Braungurte an den Start. Auch hier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gekämpft. Yannick überzeugte die Kampfrichter auf ganzer Linie und holte sich souverän den Sieg.
Zum Abschluss gab es noch die Team-Entscheidungen. Mika Köcher ging gemeinsam mit Sebastian Becker und Maximilian Hentschel vom Verein St. Wendel an den Start. Das Team, das erst seit kurzem gemeinsam trainiert, holte sich den dritten Platz.
Das Junioren-Team mit Yannick und Maxime Henry sowie Chris Wippich gewann einen Kampf souverän. Den zweiten Kampf verloren sie knapp mit 2:3 Kampfrichterstimmen. Die anschließend von ihnen gezeigte Anwendung Ihrer Kata, die Bunkai, wurde zum Highlight des Turnieres und wurde von allen Anwesenden des Turnieres mit starkem Beifall begleitet.
Trainer Thomas Diehm sowie die Sportler und Betreuer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Weitere Bilder findet Ihr hier

Internationaler Best Fighter Karate Cup 2018



Beim 7.Köllertaler Karate Cup 2018 konnten unsere Sportler sich 4 erste Plätze erkämpfen

Wieder mal einen erfolgreichen Samstag hinter uns gebracht. Heute starteten sechs Karatekas beim 7. Köllertaler Karate Cup in Püttlingen. Es ging wie immer mit den kleinen los, in der Kategorie Kata männlich U10. Elias der, auf seinem zweiten Turnier startete kämpfte sich souverän durch die Vorrunden durch, wurde somit Poolsieger und zog sicher ins Finale ein. Mika, der im anderen Pool kämpfte, gewann seine ganzen Kämpfe in der Vorrunde, zog somit auch ins Finale ein. In der Kategorie U12 männlich startete Tayler, leider verlor er den zweiten Kampf konnte aber trotz allem in die Trostrunde einziehen, diesen Kampf verlor er aus unbeschreiblichen Gründen und wurde 5. Ayat, die zur gleichen Zeit startete, in der Kategorie U14 weiblich konnte sich ohne weiteres durch die Vorrunden durch kämpfen und zog verdient ins Finale ein. Maxime, Kategorie U16 männlich und Yannick, Kategorie U18 männlich kämpften sich souverän durch die Vorrunden durch, da die beiden Kategorien zusammen gelegt wurden, platzierte sich Yannick somit auf den 1. Platz und Maxime zog ins Finale ein. Nachdem alle Kämpfe der Vorrunden zu Ende waren, wurden die Finalkämpfe ausgekämpft. Als erstes traten Elias und Mika aufeinander. Dort, gewann Mika mit 5:0 und platzierte sich auf dem 1. Platz und Elias auf dem 2. Platz. Ayat gewann ihren Finalkampf auch mit 5:0 und wurde somit auch 1. Und zum Schluss musste Maxime seinen Kampf auskämpfen, gewann ihn mit 4:1 Kampfrichterstimmen konnte sich also auch den 1. Platz sichern. Nochmal herzlichen Glückwunsch an alle Sportler.

Das Trainerteam um Klaus Gawlick und Thomas Diehm sind mit den erbrachten Leistungen der Sportler erneut sehr zufrieden.


Erfolgreiches Wochenende für die Sportler des Budokai Worms

Letzte Woche Samstag sind vier unserer Jungs beim Internationalem Best Fighter Cup in Elsenfels gestartet.
Mika Köcher der gleich am Morgan starten musste sicherte sich souverän den Einzug ins Finale der Kategorie U10 9. -7. Kyu.
Auch im Finale war Mika nicht zu besiegen und so gewann Er mit 5:0 Kampfrichterstimmen den Titel in seiner Kategorie.
Leider konnte Mika im Kumite nicht ganz an seine Leistung aus dem Kata-Wettbewerb anknüpfen und so musste Er sich hier mit dem 5.Platz zufrieden geben.

Am frühen Nachmittag standen die Kata-Kämpfe unserer U16 und U18 Sportler an. Hier konnte sich leider nur Maxime Henry in die Trostrunde kämpfen. Diese gewann Maxime allerdings deutlich und wurde somit verdienter dritter.

Danach standen noch die Teamwettberwerbe an.
Auch hier kämpfte sich unser Team, mit den Sportler Maxime und Yannick Henry, sowie Chris Wippich, in die Trostrunde.
Diese gewannen Sie und erreicten somit einen guten dritten Platz

Das Trainerteam um Klaus Gawlick und Thomas Diehm sind mit den erbrachten Leistungen der Sportler sehr zufrieden.


Die Karateka des Budokai Worms holen drei Landesmeistertitel nach Worms

Am 15. September 2018 startete Trainer Thomas Diehm mit vier Sportlern zur Saarlandmeisterschaft der Schüler und Kinder im Karate. Dieses Turnier ist ausschlaggebend für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Schüler im November.

Los ging es mit der Kategorie Kata in der Altersklasse U10. Hier startete Mika Köcher. Ohne den Verlust einer Kampfrichterstimme zog Mika souverän in das Finale ein. Auch dort ließ er seinem Gegner keine Chance und holte sich völlig verdient den Titel des Saarlandmeisters.

Tayler Gervasi und Noah Wilms starteten in der Altersklasse U12. Beide verloren zwar in der Vorrunde ihre Kämpfe. Da ihre Gegner sich aber für das Finale qualifizierten, kamen beide in die Trostrunde. Hier konnte sich Noah den 7. Platz sichern. Tayler kam in das kleine Finale und kämpfte um Platz drei. Leider verlor er diesen Kampf und wurde somit Fünfter.

Weiter ging es mit der Altersklasse U14. Ayat Gheit Aly gewann ihre vier Kämpfe in der Vorrunde und stand verdient im Finale. Auch dort zeigte sie eine souveräne Leistung, ließ ihrer Gegnerin keine Chance und holte sich souverän mit 3:0 Kampfrichterstimmen den Titel. Für Ayat bedeutete dies die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Schüler im November.

Im anschließenden Kumite – Freikampf – trat Mika Köcher an. Wieder kämpfte er sich erneut in das Finale durch. Dort begegnete er seinem Gegner auf Augenhöhe. In einer ausgeglichenen Partie erzielte Mika fünf Sekunden vor Schluss den Siegtreffer und holte sich auch den Landesmeistertitel.

Das Trainerteam um Thomas Diehm ist mit den erbrachten Leistungen der Sportler sehr zufrieden.


Erfolgreiches Wochenende für die Sportler des Budokai Worms

Die jüngsten Sportler erkämpfen sich einen Sieg und vier weitere Podestplätze und zeigen ihr Können auch auf dem Umzug der Weinsheimer Kerwe. Am 08. September 2018 startete Trainer Thomas Diehm mit insgesamt 6 Sportlern beim 27. Internationalen Bambini-Turnier und Jugend-Cup in Bous.

Für Elias Fingerle war es der allererste Start bei einem Turnier und er zeigte gleich, was in ihm steckt. In der Kategorie Kumite am Ball der Altersklasse U10 gewann er gleich die ersten vier Runden souverän und musste sich erst im Kampf um den Einzug in das Finale geschlagen geben. Leider verlor er auch den anschließenden Kampf um Platz drei und wurde somit Fünfter. Aber er begeisterte mit seinem Kampfgeist Trainer und Zuschauer und zeigte im anschließenden Kata-Wettbewerb, dass es noch besser geht.Auch hier gewann er drei Runden souverän und musste sich wieder erst im Kampf um den Einzug in das Finale geschlagen geben. In anschließenden Kampf um Platz 3 ließ er seinem Gegner dann keine Chance und holte sicher verdient seinen ersten Podestplatz gleich bei seinem ersten Turnier.

In der gleichen Altersklasse ging auch Mika Köcher an den Start. Mika war in der Vorrunde nicht aufzuhalten und zog souverän in das Finale ein. Dort ließ er seinem Gegner keine Chance und wurde verdienter Sieger. Auch im Freikampf zog er dann in das Finale ein. Dort unterlag er jedoch und wurde somit Zweiter.

Noah Wilm und Tayler Gervasi starteten in der Alterklasse U12 in Kata. Auch Tayler konnte sich in den ersten drei Runden durchsetzen und musste sich erst danach geschlagen geben. Die Gegner von beiden kamen jeweils in das Finale, so dass Tyler und Noah jeweils die Trostrunde erreichten und sich in die kleinen Finals durchkämpfen konnten. Leider verloren beide den Kampf um Platz drei und wurden somit jeweils Fünfter.

Im Anschluss starteten noch Ayat Gheit-Aly und Chantal Feid in den Altersklassen U14 und U16. Beide kämpften sich in das Finale vor, mussten sich dort allerdings geschlagen geben und wurden somit jeweils Zweite.

Insgesamt waren Trainer und Betreuer zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Am 09.09.2018 zeigten die Sportler auch noch beim Weinsheimer Kerwe-Umzug Ihr Können. Bei strahlendem Sonnenschein stellten sie den Zuschauern ihre Sportart vor und warben somit für ihren Verein.


Budokai-Worms erneut im Schullandheim Hertlingshausen

Vom 16. bis 21. Juli fand zum 19. Mal die Karatefreizeit des Budokai-Worms e.V. in Hertlingshausen statt. Dort angekommen wurden wir, wie bisher in jedem Jahr, von Frau Klemm und Ihrem Team herzlich begrüßt.Wie in jedem Jahr wurden wir auch diesmal von der Verpflegung und der Unterbringung nicht enttäuscht.Nach dem morgendlichen Waldlauf wurde in zwei verschiedenen Trainingseinheiten, die alle von Sensei Thomas Diehm gehalten wurden, das Können und die Kondition verbessert. Außer dem täglichen Training in Karate fanden aber auch viele weitere Aktivitäten in dieser Woche statt, so dass keine Langeweile aufkam. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag standen z.B. Tischfußballspiel, Tischtennis-, Minigolf- und „Mit Stäbchen Essen“-Turniere auf dem Programm. Auch unser Grillabend fand erneut statt, allerdings ohne das große Lagerfeuer, auf das wir auf Grund der heißen Sommertemperaturen leider verzichten mussten.

Am Samstagvormittag stand dann noch ein Training an. Danach fand für 4 Sportler eine Kyu-Prüfung statt. Nachdem alle ihre Prüfung bestanden konnte sich Jamie Bender über seine Zwischenprüfung zum weiß-gelben Gürtel, sowie Tayler Gervasi, Mika Köcher und Noah Wilms zum 6. Kyu, grüner Gürtel freuen.Nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen traten die Teilnehmer die Heimreise an und waren übereinstimmend der Meinung – die Karatefreizeit in Hertlingshausen war ein großer Erfolg und wird im nächsten Jahr wiederholt.


Schüler-Arche Worms – Sport tut der Seele gut

Mila (12 Jahre, Namen geändert) tut sich sehr schwer in der Schule. Schon seit zwei Jahren besucht sie die Schüler-Arche und erhält dort von ehrenamtlichen Mitarbeitern intensive Lernbegleitung. Trotzdem hat sie kaum Erfolgserlebnisse. Ihre Lernschwäche macht ihr schwer zu schaffen, obwohl sie eigentlich viel Ehrgeiz hat. Man würde ihr sogar einen Teil der Hausaufgaben erlassen, wenn sie nach einer bestimmten Zeit nicht alles erledigt hat, aber dies lässt ihr Ehrgeiz nicht zu. Sie würde gerne zeigen, dass sie alles schafft. Deshalb ist sie oft niedergeschlagen und hat wenig Selbstbewusstsein. Doch in den letzten Wochen lernte sie etwas neues kennen, bei dem sie endlich Erfolgserlebnisse hatte und richtig aufblühte.
Die Schüler-Arche Worms e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Karateverein Budokai Worms e.V. einen Workshop angeboten. Die Idee eines Verantwortlichen des Sportvereins fand bei den Mitarbeitern der Arche sofort Zustimmung. Zehn Wochen lang, jeden Mittwoch, zwischen den Oster- und Sommerferien, wanderten die 8 Kinder der Arche nach der Hausaufgaben- und Lernzeit mit zwei Mitarbeitern in die Amandusgasse, wo der Karateverein beheimatet ist. Der Vorsitzende und Trainer Thomas Diehm zeigte den Kindern einige sportliche Grundlagen und ließ sie erste Grundtechniken der Selbstverteidigung und des Karatesports einüben. Neben Disziplin war auch viel Konzentration gefordert, die den Kindern ansonsten oft fehlt. Am letzten Tag des Workshops durften die Kinder den Mitarbeitern, Eltern und Geschwistern das Erlernte vorführen. Mila war besonders stolz – endlich konnte auch sie einen Erfolg vorweisen. Das Lächeln verschwand an diesem Nachmittag nicht mehr aus ihrem Gesicht. Zum Abschluss der Zusammenarbeit feierten beide Vereine zusammen ein Sommerfest und zogen ein positives Fazit über dieses gemeinsame Angebot. Mila möchte auf jeden Fall weitermachen und die offiziellen Trainingszeiten in der Budokai-Halle besuchen.

Wer die Arbeit der Schüler-Arche und/oder des Sportvereins unterstützen möchte, kann dieses gerne mit einer Spende,
Schüler-Arche Worms e.V., Bankverbindung: IBAN DE65 5509 1200 0026 0261 05, BIC GENODE61AZY
Budokai-Worms e.V., Bankverbindung: IBAN DE91 5535 0010 0002 0111046, BIC MALADE51WOR


Ranglistenturnier des saarländischen Karateverbandes in Püttlingen

Am Samstag, 26. Mai 2018 fand wieder das jährliche Ranglistenturnier des SKV statt. Wir starteten mit insgesamt fünf Teilnehmer bei dieser einer Saarlandmeisterschaft vergleichbarem Turnier. Diese ist in verschiedene Altersklassen und Kategorien eingeteilt.

Von uns machten Noah Wilms und Tayler Gervasi in der Kategorie Kata U12 männlich den Anfang. Trotz gut gezeigter Leistung schieden leider beide bereits in Ihren Vorrunden aus. Danach war Mika Köcher in der Kategorie Kata U10 männlich am Start. Er kämpfte sich souverän durch seine Vorunde und qualifizierte sich damit für die Hauptrunde. Hier konnte Mika Köcher erneut seine Kämpfe ohne Punktverlust gewinnen und erreichte somit verdient das Finale. In diesem zeigte Er erstmals eine höhere Kata – Bassai Dai – und gewann auch damit dieses Finale mit 3:0 Kampfrichterstimmen und wurde somit verdienter Sieger. Als nächstes startete Chantal Feid in er Kategorie U16 weiblich. Mit den gezeigten Kata Jion und Empi konnte Chantal Feid sich einen guten dritten Platz erkämpfen. Zum Schluß der Kata-Wettbewerbe war noch Ayat Gheit-Aly in der Kategorie U14 weiblich am Start. Auch Sie kämpfte sich souverän durch die Vor- und Hauptrunde bis ins Finale. Hier konnte Ayat Gheit-Aly die Kampfrichter erneut überzeugen und gewann das Finale auch mit 3:0 und belegte auch den 1.Platz.

Am Nachmittag standen die Kumitekämpfe an. Hier war nur Mika Köcher in der Kategorie U10 männlich am Start. Nachdem er seine ersten beiden Vorrundenkämpfe gewonnen hatte mußte Er sich leider im Kampf um den Finaleinzug geschlagen geben. Zog dadurch aber ins kleine Finale, was den Kampf um Platz 3 bedeutete, ein. Hier revanchierte Er sich für den verlorenen Kampf und kämpfte sicher und souverän. So stand es nach 90 sec. 9:0 für Mika Köcher, der dadurch noch einaml einen guten 3. Platz an diesem Tag erreichte.

Herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen und weiterhin viel Erfolg


21. German Kata Cup in Maintal

Der diesjährige 21. German Kata Cup stand ganz im Zeichen der Standortüberprüfung der Kata-Athletn für die Deutsche Meisterschaft, welche vom 02. – 03. Juni 2018 in Erfurt stattfindet.
Wir starteten mit 5 Sportlerinnen und Sportler, sowie unserem Team. Dies waren im Schülerbereich Ayat Gheit-Aly, im Jugendbereich waren Maxime Henry und Chris Wippich, beide für die DM qualifiziert, sowie Chantal Feid bei weiblichen Jugendlichen und im Juniorenbereich Yannick Henry am Start, der ebenfalls für die DM nominiert ist. Genauso für die DM qualifiziert ist unser Team welches mit Chris Wippich, Maxime und Yannick Henry am Start war.
Begonnen wurde mit den Schülerinnen. Hier war nur Ayat Gheit-Aly am Start. Leider war Sie heute nicht ganz so dynamisch und expolsiv wie sonst und so scheiterte Sie bereits in der ersten Runde. Etwas besser erging es Chantal Feid bei den weiblichen Jugendlichen. Sie gewann Ihre erste Runde sicher und zog damit in die nächste Runde ein. Hier traf Sie auf eine der späteren Poolfinalistinen, der Sie mit Ihrer Kata Empi unterlag. Da Ihre Gegnerin aber den Kampf um den Poolsieg verlor schied auch Chantal Feid vorzeitig aus.
Danach begangen die Wettkämpfe im männlichrn Jugendbereich. Hier erging es Maxime Henry genauso wie Chantal Feid. Auch er unterlag dem späteren Poolfinalisten, welcher seinen Kampf um den Poolsieg aber auch verlor. Damit war auch Maxime ausgeschieden. Chris Wippich dagegen konnte seinen ersten Kampf souverän gewinnen. In der zweiten Runde traf er auf einen der Mitfavoriten. Hier ging es sehr knapp aus, leider zu Ungunsten von Chris Wippich. Er verlor diesen Kampf leider mit 2:1 Kampfrichterstimmen. Dadurch aber, daß sein Gegner später ins Finale einzog hatte Chris Wippich die Chance sich über die Trostrunda den 3. Platz noch zu erkämpfen. Nachdem er auch hier den ersten Kampf gewann, verlor den Kampf um Platz 3 wieder mit 2.1. Somit erreichte Chris Wippich einen guten 5. Platz.

Nach einer kurzen Pause ging es dann mit den Junioren weiter. Hier war nun Yannick Henry von uns am Start. Auch Er zeigte in der ersten Runde eine sehr gute Kata und wurde verdient Sieger dieses Kampfes. Yannick traf aberauch in der zweiten Runde auf einen der Favoriten. Hier taktierten die Trainer mit Yannick Henry. Sie ließen Yannick Henry eine etwas schwächere Kata laufen mit dem Risiko das Er verliert, was auch geschah. Aber damit hatten die Trainer gerechnet und hofften nun auf den Finaleinzug seines Gegners. Was sein Gegner etwas später dann auch tat. Nun konnte Yannick Henry in den beiden folgenden Runden der Trostrunde seine Stärke und Dynamik zeigen und er siegte in beiden Kämpfe sicher. Somit wurde Yannick Henry in dem sehr starken Feld hervorragender Dritter.

Anschließend standen noch die Kämpfe mit den Teams an. Hier verlor unser Team mit Chris Wippich, Maxime und Yannick Henry da Sie doch bei einigen Passagen nicht synchron waren und wurden somit ebenfalls Dritte.

Herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen. Diese wecken dennoch Hoffnung auf eine gute Platzierung bei der anstehenden Deutschen Meisterschaft.


Großartige Erfolge beim 10.Seat Cup in Saarwellingen

Beim 10. Seat Cup in Saarwellingen starteten wir mit 9 Sportler in den Kategorien Nachwuchsturnier, Jugendcup und Kata-Spezial.
Das Nachwuchsturnier wurde nochmal in zwei Kategorien unterteilt. In Der Kategorie Kata und Kumite am Ball. Hier starteten von uns die Sportler Tayler Gervasi, Paul Themel und Noah Wilms. Begonnen wurde mit Kata. Hier setzten sich Tayler Gervasi und Noah Wilms in der Vorrunde sicher durch und erreichten beide damit die Finalrunde. Paul Themel scheiterte knapp und wurde hierbei 7. Bei der Finalrunde konnte sich Tayer Gervasi für das große Finale qualifizieren. Noah Wilms scheiterte hier und mußte im kleinen Finale um Platz 3 antreten. Hier unterlag er auch mit 2:1 Kampfrichterstimmen und wurde somit vierter. Tayler Gervasi konnte im Finale an seine Leistung in den vorhergehenden Kämpfe anknüpfen und sicherte sich souverän den ersten Platz. Paul Themel wurde hier guter siebter.
Danach kam die Kategorie Kumite am Ball. Hierbei konnte sich leider nur Noah Wilms bis ins Finale durchkämpfen. Dort konnte Noah Wilms sich noch einmal steigern und das Finale verdient mit 3:0 Kampfrichterstimmen gewinnen.
Die Sportler Tayler Gervasi und Paul Themel erreichten hier den 5. und 6. Platz.
Nun wurde die Kategorie Kata-Spezial gestartet. Hier mußten die Sportler 3 verschiedene Kata zeigen. Diese wurden nach dem Punktesystem gewertet. Dadurch standen die Platzierungen erst Fest nachdem alle Sportler ihre Kata gezeigt hatten. Hier konnten in der Klasse U16 weiblich Ayat Gheit-Aly sich den Sieg erkämpfen. Chantal Feid wurde 4. In der Kategorie U16/U18 männlich erkämpfte sich Yannick Henry den 2. und sein Bruder Maxime den 3. Platz. Bei den Teamwettkämpfen in dieser Kategorie wurde das Alter der Sportler addiert und entsprechend in zwei Gruppen eingeteilt. Somit starteten unsere beiden Teams mit den Sportler Tayler Gervasi, Marc Henry und Mika Köcher ( Team 1) und unser Mix-Team mit Chantal Feid, Ayat Gheit-Aly und Maxime Henry (Team 2) gemeinsam in der Alterskalsse -50 Jahre. Hier zeigten beide Teams sehr gute Leistungen und erzielten zwei gute Platzierungen. Team 2 mit Cahntal Feid, Ayat Gheit-Aly und Maxime Henry wurden verdient zweite und unser Nachwuchsteam mit Tayler Gervasi, Marc Henry und Mika Köcher wurden gute vierte.
Zum Abschluß standen noch die Kämpfe im Jugendbereich an. Hier hatten wir nur einen Sportler in den Kategorien Kata und Kumite (Freikamapf) am Start. In der Klasse 7. Kyu U10 konnte Mika Köcher erneut sein Ausnahmekönnen unter Beweis stellen und sich mit 4 klaren Siegen souverän den 1. Platz erkämpfen. Bei seinen Kämpfen im Kumite hatte Mika Köcher leider etwas Pech und wurde in seiner Gruppe in der Vorrunde nur 3. womit Er leider die Finalrunde nicht erreichte.
Dies schmälerte allerdings nicht die großartigen Leistungen unserer neun Sportler an diesem Tag.

v.links hinten: Yannick Henry, Chantal Feid, Ayat Gheit-Aly und Maxime Henry

v.links vorne: Talyer Gervasi, Marc Henry und Mika Köcher

Von hier herzlichen Glückwunsch an alle Starterinnen und Starter von den Trainer Klaus Gawlick und Thomas Diehm


Offene Rheinland-Pfalz-Meisterschaft der Klasse U16, U18,Lk und Masterklasse

Die diesjährige Rheinland-Pfalz-Meisterschaft fand in Frankenthal am 17. März statt. Von uns starteten im Kata-Einzel die Sportler Chris Wippich und Maxime Henry in der Klasse U16 männl. In der Klasse U18 männl. war Yannick Henry am Start. Auch unser Team, mit Chris Wippich, Maxime und Yannick Henry. war am Start in der Klasse Kata-Team Jugend/Junioren. Begonnen wurde mit den Team-Wettbewerben in Kata. Nach spannenden Kämpfe erreichte das Team einen hervorragenden 2. Platz. Im Einzel verloren alle drei Sportler Ihre Kämpfe um den Finaleinzug und zogen somit in die Trostrunde ein. Hier konnten sich Chris Wippich, genauso wie Maxime Henry im Kleinen Finale durchsetzen und wurden so verdiente dritte in Kategorie Kata-Einzel U16. Yannick Henry konnte in der Katagorie U18 Kata-Einzel noch einmal gewinnen. Dann verlor Er auch hier den Kampf um ins kleine Finale einzuziehen. Somit wurde er dennoch guter fünfter.
Herzlichen Glückwunsch, denn die gezeigten Leistungen machen Mut für die anstehende Deutsche Meisterschaft.


4 Landesmeistertitel im Karate für den Budokai Worms

Die Sportler des Budokai Worms holen vier Titel und 2 dritte Plätze bei der Saarlandmeisterschaft
Am 03. März 2018 startete Heimtrainer Thomas Diehm mit insgesamt 6 Sportlern zur Saarlandmeisterschaft der Jugend, Junioren, U21, Leistungsklasse und Masterklasse in Bous.
Los ging es in der Altersklasse der Jugend U16. Hier starteten Chris Wippich und Maxime Henry. Für beide ging es um die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft im Juni. Chris setzte sich souverän in seinen Vorrundenkämpfen durch und zog ins Finale ein. Maxime gewann den ersten Kampf, verlor jedoch den zweiten Kampf und kam somit in die Trostrunde. Dort ließ er seinem Gegner keine Chance und holte sich verdient den dritten Platz. Auch Chris zeigte keine Schwächen im Finale und wurde verdient Landesmeister.
In der Altersklasse der Junioren U18 startete Yannick Henry. Auch er musste sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Er stand einem starken Gegner gegenüber, dem er leider den Vortritt lassen musste. Somit wurde Yannick ebenfalls Dritter.
In der Altersklasse Masterklasse Ü30/Ü35 ging Virginia Henry an den Start. Ihre Nervosität ließ sie sich auf der Wettkampffläche nicht anmerken und gewann deutlich den ersten Kampf. Somit zog sie in das Finale ein. Auch dort zeigte sie keine Schwächen und holte sich souverän ihren ersten Landesmeistertitel.
Im Anschluss starteten noch Maxime Henry, Yannick Henry und Chris Wippich als Team bei der Jugend/Junioren sowie Virginia Henry, Bärbel Bach und Susan Wippich als Team in der Leistungsklasse. Beide Teams sicherten sich den ersten Platz.
Somit holten sich die Sportler bei sechs Starts vier Landestitel und zwei dritte Plätze. Ein Ergebnis auf das Trainer und Sportler gleichermaßen stolz waren.

Weitere Bilder finden Sie hier.


13. Internationaler Milon Cup in Luxembourg

Erneut konnte unser jüngster Wettkampfsportler Mika Köcher überzeugen. Bei dem Internationalen Milon Cup, bei dem überwiegend Sportler aus Luxemburg, Belgien, Frankreich und Holland am Start waren, erkämpfte sich Mika Köcher im Kata-Einzel der Altersklasse U10 ( 8 – 9 Jahre) einen hervorragenden 2. Platz. Seine beiden Vereinskameraden Chris Wippich und Yannick Henry, welche in der Kategorie Kata-Einzel U16 starteten, mußten sich leider bereits in der Vorrunde Ihren starken Gegener aus Frankreich bzw. Holland geschlagen geben. Trotzdem an alle herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen.

Herzlichen Glückwunsch


2018

Bilder aus 2018

« von 3 »
« von 3 »

2017

Bilder aus 2017

 

2016

Bilder aus 2016

2013

Bilder aus 2013

2012

Bilder aus 2012

2011

Bilder aus 2011

2010

Bilder aus 2010

Berichte aus 2010

Und schon wieder ist ein Jahr vorübergegangen…

…ein Jahr mit vielen sportlichen Ereignissen und Erfolgen. Wir möchten uns an dieser Stelle nun nocheinmal bei allen Sportlern (Breitensport, sowie Leistungssport), allen Eltern und allen Helfern herzlich für ihr Engagement bedanken und hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr an das Geleistete anknüpfen können!

Eine frohe Weihnacht und ein gutes Neues Jahr 2011 wünscht Euch

Budokai Worms e.V.

 


 

Budokai Worms schließt die Wettkampfsaison 2010
auf dem Odenwald-Cup erfolgreich ab!

…und hier ist der der Bericht


 

Kyu-Prüfungen beim Budokai Worms e.V.

Bericht der Kyu-Prüfungen vom 04.12.2010

 


Budokai Worms e.V. beim Burgenturnier in Weinheim erneut erfolgreich

Bericht und Ergebnisliste,

 


Grandiose Erfolge
für Zoe Bach und Mona Köhnke

auf der Deutschen Karatemeisterschaft der Schüler

-3. Platz im Kata-Einzel durch Zoe Bach-

Bericht der Deutschen Karatemeisterschaft der Schüler


 

Bericht
der Saarlandmeisterschaft
der Schüler anno 2010
in Kleinblittersdorf

 


2. Junior-Cup anno 2010


Bericht der Karatefreizeit in Hertlingshausen anno 2010


 

Budokai Worms e.V. beim Westerwald-Cup in Raubach erfolgreich

Bericht


 

Sportler des Budokai Worms eindrucksvoll erfolgreich auf dem
German Kata Cup 2010

Bericht


 

Budokai Worms beim 2. SEAT-Himbert Schüler Karate Cup in Saarwellingen erfolgreich in die neue Wettkampfsaison gestartet!

Bericht und Ergebnisse des diesjährigen Schülervergleichskampfes


Super Abschneiden bei der Saarlandmeisterschaft der Jugend 2010 für den Budokai Worms e.V.

Bericht


Budokai Worms e.V. beim Pfälzer Jugend Cup überaus erfolgreich!

Bericht

 


Hier der Bericht der diesjährigen Jahreshauptversammlung


 

„Die Kunst der Provokation eines Angriffes“

– Sensei Carlo Fugazza in Germersheim –

Hier geht es zum vollständigen Bericht









2009

Bilder aus 2009

« von 2 »
« von 2 »

Berichte aus 2009

Berichte von unserem alljährlichen Weihnachtslehrgang & vom Turnier in Bous


Bericht des Weinheimerburgenturniers anno 2009


 

Bericht über den Kroko Kids Cup 2009

 


Zeitungsbericht über die SKV der Schüler


 

SKV 2009

Bericht, Gesamtergebnisse
der SKV – Schüler und Kinder 2009

 


Bericht zum Bonsai-Cup in Mandelbachtal


Bericht zum Westerwaldpokal in Puderbach


Bericht zu unserer alljährlichen Mitgliederversammlung


Bericht zum Schülervergleichskampf in Saarwellingen


 

Zum 8.mal im Schullandheim Hertlingshausen…

…und hier der Bericht

2008

Bilder aus 2008

Berichte aus 2008

Bericht und Bilder vom Edelsteinpokal
in Idar-Oberstein am 27.9.2008
Bericht


Bericht vom Lehrgang mit
Sensei Pino Arcieri
in Zweibrücken am 23.08.2008
Bericht


Bericht von unserer Karatefreizeit
in Hertlingshausen vom 07. – 12. Juli 2008
Bericht


Bericht vom Pfingstlehrgang mit
Sensei Hiroshi Shirai
in Germersheim am 10. und 11.05.2008
Bericht


Bericht vom Kata-Marathon
in Rülzheim am 26.04.2008
Bericht


Und schon wieder ist ein Jahr vorüber gegangen…

…und wie jedes Jahr gibt es auch dieses mal wieder den Abschlussbericht für das vergangene Jahr. Ein frohes neues Jahr wünscht mit sportlichem Gruß, das Budokai Webteam.

Jahresabschlussbericht 2008


Karatefreizeit
Hertlingshausen
07. – 12. Juli 2008

Bericht


Herzlichen Glückwunsch

bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend / Junioren erreichte unsere Sportlerin Janina-Petra Köcher

den 3.Platz mit dem Kata-Team der SKA Saarpfalz und im Kata-Einzel einen hervorragenden 7. Platz


Ausflug “Samuraiausstellung”
in Speyer am 14.06.2008
Bericht


Saarlandmeisterschaft Jugend / Junioren 2008
Bericht


Kinder-Karate-Turnier Ilvesheim 2008
Bericht